Von 1933 bis 1938 hielten die Nationalsozialisten in Nürnberg ihre Reichsparteitage ab. Noch heute zeugen gigantische Baureste von der Inszenierung dieser Propagandaschauen. Die Ausstellung im Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände vermittelt ein umfassendes Bild nationalsozialistischer Gewaltherrschaft sowie der Geschichte der Reichsparteitage.

Umbau und Sanierung im denkmalgeschützten Bereich. Abbruch, Stahlbetonarbeiten, Maurerarbeiten und Sichtbetontreppen wurden im Zeitraum von Januar 2021 bis Anfang 2022 durchgeführt. Bauherr war die Stadt Nürnberg, das Auftragsvolumen betrug 1,2 Millionen Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.